• New
Neritina Waigensis Rote Rennschnecke, Maori-Rennschnecke
search
  • Neritina Waigensis Rote Rennschnecke, Maori-Rennschnecke
< >

Neritina Waigensis Rote Rennschnecke, Maori-Rennschnecke

€4.69
VAT included Shipping excluded
Quantity

The minimum purchase order quantity for the product is 2.

  Safe animal shipping by animal courier

EU-wide shipping possible. Safe delivery by animal transport to GER, AUT, LUX, NL and BEL possible.

  Live Arrivals Guarantee

When shipping with GO! animal courier, we assume the shipping risk!

 

Satisfaction guarantee

Neritina waigiensis

Rote Rennschnecke, Maori-Rennschnecke, Zick-Zack-Rennschnecke

Neritina waigiensis stammt aus dem Indo-Westpazifik: Philippinen und Indonesien. Dort lebt sie in Mangrovensümpfen sowie im Mündungs-, Brackwasser- und Süßwasserbereich von Bächen und Flüssen. Die Tiere sind sehr schön gemustert und haben oft rote Streifen. Die Gehäusefarbe kann variieren. Wenn die Schnecken in andere Wasserwerte kommen, kann sich das Muster ihres Gehäuses ändern.

Neritina waigiensis ist keine reine Wasserschnecke und geht gerne in der Uferzone auf Wanderschaft. Sie sollte deshalb nicht in offenen Aquarien gepflegt werden! Sie wurde 2015 zum ersten Mal für aquaristische Zwecke nach Europa importiert.

Rennschnecken sind immer noch Wildfänge und oft kurz nach dem Kauf sehr geschwächt von den Strapazen von Fang und Transport. Da sie anfangs schlecht an Kunstfutter gehen, verhungern sie leider oft. Beim Kauf sollte man darauf achten, dass die Tiere aktiv im Becken unterweg sind und dass ihr Fuß eben ist. Die, bei denen das nicht zutrifft, sind leider oft Todeskandidaten.

Wenn geschwächte Vittina aufs Haus fallen, ist es für sie sehr schwer, sich wieder umzudrehen – manch eine schafft das nicht mehr und verstirbt, wenn man ihr nicht hilft.

Rennschnecken neigen dazu, sich am Glas sehr fest zu saugen. Man sollte niemals an der Schnecke ziehen, damit das Gewebe-Bändchen nicht abreißt, mit dem der Körper und das Haus zusammengehalten werden. Wenn man eine Rennschnecke vom Glas abbekommen möchte, sollte man sie also besser schieben!

Diese Schnecken gehören zu den Prosobranchia (Vorderkiemern)

  • Nicht mit Raubschnecken, Krebsen, Großarmgarnelen oder schneckenfressenden Fischen vergesellschaften!
    Diese Schnecke sollte in kleinen Gruppen gehalten werden.

    Neritina waigiensis bietet wenig Angriffsfläche und kann auch mit neugierigeren Fischen wie Guppys gehalten werden.

    Empfohlene Wasserwerte

    Wassertemperatur: 20 bis 30 °C
    pH: 7,5 und darüber
    GH: bis 30 (lebt auch in Brackwasser)
    KH: bis 30

    Beckengröße:

    Ab 50 l aufwärts. Sollte in kleinen Gruppen gehalten werden, braucht ein gut strukturiertes Becken mit harten Oberflächen zum Abweiden.

    Futter:

    Algen und Aufwuchs auf Hartsubstrat, Detritus.

    Im Aquarium an Laub, Gemüse und anderes Kunstfutter zu gewöhnen.

    Da alle Rennschnecken Wildfänge sind, müssen Becken zu Anfang gut veralgt sein! Die Gefahr eines Verhungerns ist groß. Sollten nicht genügend Algen im Becken vorhanden sein, empfiehlt es sich, Algensteine vorzubereiten.

  • Die Größe der Tiere ist abhängig von der Verfügbarkeit. Da es sich um Wildfänge handelt, können Gehäuseschäden vorhanden sein

Import
S308
8 Items

8 other products in the same category: