• Neu
Caridina Cerulea- Blaufußgarnele (EDNZ)
search
  • Caridina Cerulea- Blaufußgarnele (EDNZ)
< >

Caridina Cerulea- Blaufußgarnele (EDNZ)

6,95 €
Bruttopreis zzgl. Versand
Menge

Die Mindestbestellmenge für diesen Artikel ist 5.

  Sicherer Tierversand durch Tierkurier

Ankunft innerhalb 24h nach Sendungsaufgabe

  Lebendankunftgarantie

Bei Versand mit GO! Tierkurier, übernehmen wir das Versandrisiko!

  Ab 79€: Kostenfreier Versand von Wirbellosen und Waren innerhalb Deutschland.

Ab 190€: Kostenfreier Versand via Tierkurier nach Deutschland. (Siehe AGB/Info: Lieferung)

Wissenschaftlicher Name:
Caridina caerulea

Beschreibung:
Die Blaufußgarnele ist eine Caridina-Art welche aus Sulawesi/Indonesien (Poso-See) stammen. Der Körper der Garnelen ist eher farblos, kann aber je nach Wohlbefinden und Beckeneinrichtung milchig weiß, rötlich oder sogar blau sein.
Wie der Name schon vermuten lässt, hat sie schöne blau gefärbte Beine, sowie 2 strahlend blaue Streifen auf dem Schwanzfächer. Der Schwanzfächer selber und das Rostrum sind meist hellblau ausgefärbt. 

Geschlechtsunterschiede:
Wie bei anderen Zwerggarnelen ist der Hinterleib des Weibchens als Bruttasche weiter nach unten gezogen und die Weibchen werden größer.

Größe:
35mm Weibchen
30mm Männchen

Alterserwartung:
ca 3 Jahre

Wassertemperatur:
Zucht bei 26°C bis 30°C

Wasserwerte:
gH 6 - 10, kH 5- 7, Ph sollte zwischen 7,7 und 8,5 liegen, ideal über 8

Beckengröße:
ab 30 Liter

Beckeneinrichtung:
Garnelenverstecke (Garnelenröhrchen oder Pyramiden), Holz, Lavagestein, Lochgestein, garnelensicherer Filter (Mattenfilter oder die Ansaugleitung mit einem feinmaschigen Netz oder Ähnlichem sichern)
Auf eine Bepflanzung kann bei dieser Garnele ganz verzichtet werden, da dort wo sie herkommen keine Pflanzen zu finden sind. Dennoch kann folgendes im Becken verwendet werden:
Pflanzen, Moose, Mooskugeln, 

Nahrung:
Grünalgen, trockenes Laub (verschiedene Sorten), Garnelenfutter (Granulat, Flockenfutter, Chips uvm.) Spirulinatabletten, Spirulinaflocken, Gurken (ohne Schale da Giftstoffe nicht zu 100% ausgeschlossen werden können), Frostfutter, Seemandelbaumblätter Spinat, Brennnessel uvm.


Vergesellschaftung:
friedlich gegenüber Fischen, Schnecken, verschiedenen Welsen und anderen Garnelen daher kann man kleine Fische wie z.B. Lebendgebärende, Harnischwelse, Panzerwelse und Schnecken dazusetzen. Schnecken der verschiedenen Gattungen der Tylomelania passen aufgrund der hohen Wasserwerte wie PH und Temperatur ideal zu diesen Garnelen.

Vermehrung und Zucht:
ca. 15 bis 20 fertig entwickelte Jungtiere werden nach ca. 3 - 4 Wochen Tragzeit entlassen. Ein Weibchen trägt etwa alle 6 bis 8 Wochen bis zu 20 Eier.

G258
32 Artikel

8 andere Artikel in der gleichen Kategorie: