• Neu
Yaoshania pachychilus – Panda Schmerle Rarität
search
  • Yaoshania pachychilus – Panda Schmerle Rarität
< >

Yaoshania pachychilus – Panda Schmerle Rarität

15,95 €
Bruttopreis zzgl. Versand
Menge

Die Mindestbestellmenge für diesen Artikel ist 2.

  Sicherer Tierversand durch Tierkurier

Ankunft innerhalb 24h nach Sendungsaufgabe

  Lebendankunftgarantie

Bei Versand mit GO! Tierkurier, übernehmen wir das Versandrisiko!

  Ab 79€: Kostenfreier Versand von Wirbellosen und Waren innerhalb Deutschland.

Ab 190€: Kostenfreier Versand via Tierkurier nach Deutschland. (Siehe AGB/Info: Lieferung)

Yaoshania pachychilus – Panda Schmerle

Herkunft

Das Vorkommen beschränkt sich scheinbar auf einige wenige, nahe der Mündung einiger Flüsse in der Region Dayao Mountain (Dayaoshan) in Jinxiu County, Guangxi Zhuang Autonomous Region, in Süd China.

Beschreibung

Die Tiere haben ein äußerst attraktives Jugendkleid und erreichen eine maximale Größe von 6 cm, was eine Haltung in einem kleinen Aquarium, zusammen mit Zwerggarelen interessant macht. Die Jugendzeichnung erinnert an einen kleinen Bambus Hai. Im Verlauf der Zeit wechselt die Zeichnung zu einer grauen Streifen Zeichnung.

Die Pandaschmerle wurde 1980 von CHEN als Protomyzon pachychilus beschrieben.

Die Tiere leben dort bei guter Strömung bei einem ca. 50 cm hohen Wasserstand, auf sandigen mit glatten Steinen versehenen Untergrund. Sie kommen in kleinen Gruppen vor und weiden den Biofilm mit seinen Mikroorganismen ab. Die Wassertemperatur in der Natur reicht von 15° bis 24° C.

Bei einer Größe von bis zu 6 cm können die Tiere in einem Aquarium ab 60 cm, wenn es auf ihre Bedürfnisse abgestimmt ist, untergebracht werden. Zwingend zu beachten das eine gute Strömung und das Wasser sauerstoffreich ist. Die Wassertemperatur darf 24°C nicht überschreiten und sollte im Verlauf des Jahres auch Schwankungen von 15-22° C unterliegen. Die Tiere sind in einer kleinen Gruppe zu halten und es ist auf eine gute Wasserqualität zu achten. Das erreicht man am besten mit einem ausreichend großen Filter und einem regelmäßigen wöchentlichen Wasserwechsel von ca. 30%.

Temperatur: 16-25 °C
pH: 6,5-7,5
KH:
GH:20
Leitwert:400-600
 
Ernährung
 
Da die Tiere in der Natur aufwuchs Fresser sind, besteht ein großer teil der Nahrung auch aus Algen, was in jeden Fall bei der Haltung berücksichtigt werden muss. Wir empfehlen deshalb eine überwiegende pflanzliche Kost zum Beispiel mit Tablettenfutter und ein gänzlicher Verzicht auf Mückenlarven, da diese zu proteinreich sind. Muschelfleisch wird gerne genommen.
 
DNZ
F309
93 Artikel

8 andere Artikel in der gleichen Kategorie: